Obere Isar und Karwendel

Das Naturschutzgebiet "Karwendel mit Isar" ist Teil des Europäischen Schutznetzwerkes NATURA 2000 - deshalb gelten hier besondere europäische Richtlinien (FFH, Vogelschutzrichtlinie = SPA).

 

Ziel im Schutzgebiet ist die einzigartige Wildflusslandschaft mit den notwendigen Prozessen im Karwendelgebirge für die kommenden Generationen zu erhalten und zu entwickeln.

 

Warum die Natur schützen?

Das  Schutzgebiet „Karwendel mit Isar“ ist reich an Tier- und Pflanzenarten. Es ist Rückzugsraum, weil viele Lebensräume nur noch hier existieren können und so seltenen Arten die letzte Heimat bieten. Es ist wichtig für die Fortpflanzung von Arten, weil es verglichen mit der „normalen“ bayerischen Landschaft wenig gestört und extensiv bewirtschaftet wird. Die extensive Bewirtschaftung erhält Teile des Gebietes artenreich. Die Sicherung vor dem Druck auf die Fläche – durch Siedlungen, Erschließung, Freizeitnutzung etc. – in Bayern ist nur durch Schutzgebiete möglich. 

 

 

Weitere Infos finden Sie unter - zum Gebiet - Oberste Isar oder - Karwendel in Bayern

 

links Isar mit Zugspitze im Hintergrund, oben Blick aufs Isartal bei Krün mit Karwendelgebirge (Fotos: Schödl)